Herbert Kefer



Biografie

Herbert Kefer wurde 1960 in Eisenerz geboren, wo er im Alter von 5 Jahren seinen ersten Violinunterricht erhielt. Später setzte er seine Ausbildung bei Prof. Karl Frischenschlager in Leoben und bei Prof. Karl Stierhof an der Universität für Musik in Wien fort - 1986 Diplom mit Auszeichnung.

1980 gründete er zusammen mit drei Kollegen das ARTIS – Quartett Wien, mit dem er von 1984 bis 1985 beim LaSalle - Quartett in Cincinnati/Ohio studierte. Danach begann eine internationale Karriere mit Konzerten bei allen wichtigen Festivals, wie zum Beispiel den Salzburger Festspielen, der Schubertiade Feldkirch, den Wiener Festwochen, dem Casals Festival u.v.m.. seit 1988 eigener Zyklus im Wiener Musikverein und Einspielung von mehr als 30 CDs, die wiederholt mit Preisen wie dem Grand Prix du Disque oder dem Diapason d'Or ausgezeichnet wurden.

1991 wurde Herbert Kefer als Leiter einer Ausbildungsklasse für Viola an die Universität für Musik in Graz / Institut Oberschützen berufen.

Seit 2005 Intendant des Weinklang-Festivals

Er ist mit der Organistin Ulrike Theresia Wegele verheiratet.


Aufnahmen

Aus der CD: "Weinklang 05-08"

Komponist

Werk

MP3

Ivan Eröd

'Konzertante Fantasie' für Viola und Streichorchester
Capella Istropolitana, Volker Schmidt-Gertenbach

Georg Aranyi-Aschner

Rezitativ und Arie
mit Ulrike Theresia Wegele, Orgel

Richard Dünser

Lukas 22, 62
mit Ulrike Theresia Wegele, Orgel

Live im Lisztzentrum Raiding und der Pfarrkirche Horitschon





Instrument



Herbert Kefer spielt eine J.B.Guadagnini von 1784 aus der Sammlung der Österreichischen Nationalbank.

Download

(zum Download mit der rechten Maustaste auf den Text / das Bild klicken und "Ziel speichern unter..." wählen!)

Biographie (deutsch)
Biography (english)

Biographie (francais)



Kontakt

herbert.kefer@aon.at



letzte Änderung:25.12.2008

Zurück